Nr.: 105, 14. April 2018, Pressemitteilung In Bezug Auf Den Militärischen Einsatz An Bestimmten Punkten In Syrien Durch Die Usa, Großbritannien Und Frankreich

Republik Türkei Außenministerium 14.04.2018

Die Türkei betrachtet die Operation, die heute Morgen von den Vereinigten Staaten, dem Vereinigten Königreich und Frankreich durchgeführt wurde, als eine angemessene Reaktion auf den chemischen Angriff, der am 7. April in Douma zum Tod vieler Zivilisten führte. Wir begrüßen diese Operation, die das Gewissen der Menschheit angesichts des Angriffs in Douma erleichtert hat, der im Verdacht steht, vom Regime ausgeführt worden zu sein.

Angriffe mit Massenvernichtungswaffen, einschließlich chemischer Waffen, die wahllos gegen Zivilisten gerichtet sind, sind Verbrechen gegen die Menschheit. Das syrische Regime, das seit mehr als sieben Jahren sein eigenes Volk tyrannisiert -sei es mit konventionellen oder chemischen Waffen- hat eine nachgewiesene Erfolgsbilanz von Verbrechen gegen die Menschlichkeit und Kriegsverbrechen. Das Gewissen der internationalen Gemeinschaft hat daran keinen Zweifel.

Die Türkei hält es für äußerst wichtig, dass solche Verbrechen nicht unbestraft bleiben und dass die Rechenschaftspflicht sichergestellt wird, um die Wiederholung ähnlicher Verbrechen zu verhindern.

Angesichts dieser Erfahrung ist es für die internationale Gemeinschaft, insbesondere die Mitglieder des UN-Sicherheitsrates, wichtig, gemeinsame Schritte zu vereinbaren, um sicherzustellen, dass der Einsatz von Chemiewaffen nicht ungestraft bleibt.

Muhammet Mustafa Çelik Generalkonsul
Montag - Freitag

08:30 - 12:00

Rechtsberater: Dienstag-Mittwoch, 0 ( Tel : 030 - 89680258)
01.01.2018 Neujahr
30.03.2018 Karfreitag
02.04.2018 Paskalya
01.05.2018 Tag der Arbeit
10.05.2018 Christi Himmelfahrt
21.05.2018 Pfingstmontag
03.10.2018 Tag der Deutschen Einheit
25.12.2018 1. Weihnachtsfreitag
26.12.2018 2. Weihnachtsfreitag